Anfragen & Buchen

Für Ihren Urlaub im Nationalpark Hohe Tauern in der Frühstückspension Heilbad Burgwies erstellen wir Ihnen sehr gerne ein unverbindliches Angebot!

Anzahl Erwachsene
Anzahl Kinder

Bei uns verbringen Sie wirklich romantische Tage, genießen Sie die...

Weiterlesen

„Den Nationalpark mit der Salzburger Land Card erleben“ 7...

Weiterlesen
Wir freuen uns über Rang 1 in der Kategorie Top Bed & Breakfast Mittersill! Empfehlen Sie uns!

Die Krimmler Wasserfälle- ein natürliches Heilmittel

Die Krimmler Wasserfälle sind mit einer Fallhöhe von 380m in drei Stufen die größten Wasserfälle Europas. Bereits 1808 empfahl der Medicus Wolfgang Oberlechner seinen Patienten bei allerlei verschiedenen Krankheiten einen Aufenthalt an den Krimmler Wasserfällen. Die Krimmler Wasserfälle zeichnen sich durch ein einzigartiges Mikroklima aus: Der besonders feine Sprühnebel im Nahbereich der Wasserfälle besteht aus negativ geladenen, feinverstäubten, nanometergroßen lungengängigen Wasserfragmenten - den so genannten Wasserfall- bzw. Nanoaerosolen. Die Wasserfallaerosole entstehen beim Aufprall des Wassers auf den Felsen: durch die Wucht des Wasserfalls werden die einzelnen Wassermoleküle regelrecht in winzige Fragmente zerschmettert. Auf Grund ihrer geringen Größe können die Wasserfallaerosole besonders tief in die Atemwege vordringen und dort ihre reinigende und immunmodulierende Wirkung entfalten. Ein Aufenthalt im Sprühnebel der Krimmler Wasserfälle hat einen positiven und nachhaltigen Effekt auf unseren Organismus. In einer randomisierten klinischen Studie mit 54 Kindern konnte die heilsame Wirkung der Krimmler Wasserfälle auf PatientInnen mit allergischem Asthma eindeutig nachgewiesen werden. Basierend auf den Erkenntnissen dieser klinischen Studie wurde das Konzept der Wasserfalltherapie für Asthmatiker und Allergiker an den Krimmler Wasserfällen entwickelt.

Dosis und Zeitraum

Eine Wasserfalltherapie für Asthmatiker und Allergiker sollte im Minimum 14 hintereinander folgende Tage umfassen, ideal ist jedoch ein dreiwöchiger Aufenthalt. Anwender verbringen während dieser Therapie jeden Tag eine Stunde am Therapieplatz der Krimmler Wasserfälle. Eine Verlängerung der täglichen Aufenthaltsdauer steigert nicht automatisch den heilsamen Effekt der Therapie, ist jedoch nicht gesundheitsschädlich. Ob und wie viel mehr Zeit am Wasserfall verbracht wird, liegt schlussendlich im persönlichen Ermessen und Wohlbefinden des Anwenders. Zusätzlich zur täglichen Exposition am Wasserfall sollten sich Anwender während ihres Aufenthaltes ausreichend Zeit für Sport und Bewegung im Nationalpark Hohe Tauern nehmen. Gerade für Personen die Asthma leiden ist Sport sehr wichtig, um die körperliche Leistungsfähigkeit und Belastbarkeit zu erhalten und dadurch aktiv der Atemnot und asthmatischen Anfällen entgegen zu wirken. Das Wandern gilt hierfür als idealer Freizeitsport: Tempo, Distanz und Steigung können individuell an die persönliche Fitness angepasst werden und Pausen sind jeder Zeit problemlos möglich. In einem Wochenprogramm werden regelmäßig geführte Wanderungen angeboten, welche speziell auf Allergiker und Asthmatiker abgestimmt sind.